Was ist der Unterschied zwischen einem Blog und einer Internetseite?

In der letzten Zeit habe ich diese Frage sehr oft gehört. Vielen ist der Unterschied noch nicht ganz klar!

Grundsätzlich sind beides Webseiten und beide Seiten sind über eine Internetadresse ansprechbar.

Eine Internetseite hat eine sogenannte Domainadresse, mit der die Seite “eindeutig” bezeichnet wird. Plus einem Hosting-Tool, womit Sie die Internetseite – “frei” nach Ihren Wünschen – gestalten können. Mit Hilfe der Hosting-Werkzeuge legen Sie Ihre Internetseite einmal fest – sei es Ihre Dienstleistungen, Informationen oder einen Online-Shop. Eine Aktualisierung im Internet ist von den jeweiligen Anbietern zeitlich unterschiedlich: Von sofort bis etwas später.

Ich spreche hier nicht über den Spezialisten, der seinen eigenen Server hat und seine Internetpräsenz selber programmiert. Es geht hier vielmehr darum, welche Möglichkeiten der normale User hat.

In der Fachsprache nennt man solche Internetseiten statisch. Was noch dazu kommt, diese Seiten sind nicht suchmaschinenfreundlich. Es gibt einige Hosting-Anbieter, die Ihnen für Google kostenlose Optionen anbieten. Aber grundsätzlich müssen Sie selber die Suchmaschinen-Optimierung durchführen.

Im Gegensatz dazu ist ein Blog suchmaschinenfreundlich. Jedes Mal, wenn Sie einen Beitrag in Ihrem Blog veröffentlichen, wird ein “Ping” darauf gesetzt. D.h., die Suchmaschinen werden automatisch benachrichtigt, dass es auf der Seite neue Inhalte gibt. Dies ist ein enormer Vorteil gegenüber den herkömmlichen statischen Internetseiten, denn ein Blog wird durch die Suchmaschinen, grob geschätzt, 10-mal häufiger indiziert.

Ein Blog ist so eine Art Tagebuch, Journal. Häufig ist die Form “endlos”, d. h. eine lange, sortierte Liste von Einträgen. Einige Blog-Anbieter erlauben es auch, statische Seiten zu veröffentlichen. Also Sie haben dann eine Kombination von statischen und dynamischen Seiten. Ideal, Ihre Dienstleistung und Ihre Informationen einem großen Leserkreis näher zu bringen.

Grundsätzlich ist so ein Blog kostenlos. Ein sehr guter Anbieter ist WordPress. Es gibt auch Blog-Anbieter mit Hosting-Tools, die aber viel kostengünstiger sind als bei den herkömmlichen Internetseiten.

So ein Blog ist viel offener. Sie können einen Newsletter-Versand integrieren, einen Online-Shop einbauen uvm.. Und das ohne zusätzliche Kosten.

Sicherlich gibt es eine Gruppe von Usern, die es als “No Go” ansehen, wenn man seine Firma über einen Blog präsentiert. Ein Kompromiss wäre, wenn Sie beides benutzen. Sie haben eine statische Internetseite für Ihre Firma und kommunizieren über einen Blog mit Ihren Kunden.

Ich finde aber, warum sollten Sie nicht die gegebenen Möglichkeiten voll ausschöpfen.

 Es ist eben so: Ein Blog ist eine Internetseite!

Sie ist dynamisch, suchmaschinenfreundlich, kostengünstig – sprich kostenlos, die Informationen werden sofort veröffentlicht, ist erweiterbar und Sie können auch mit Ihren “Kunden” kommunizieren. Sie können der Leserschaft erlauben Kommentare, zu jeweiligen Berichten, zu schreiben. Marketingtechnisch gesehen ein großer Vorteil für Sie als Unternehmer – Sie bekommen Feedback!

Ich hoffe, dass meine kleine Gegenüberstellung der beiden Begriffe Blog und Internetseite Ihnen bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen konnte. Sollten Sie aber trotzdem Fragen zu diesem Thema haben, dann rufen Sie mich an! Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Ersin Söbütay

Bookmark Buttons

Aufrufe: 493

One Comment

Add a Comment

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com